Die 12 wichtigsten Vorteile der Cloud für die Unternehmen

Die Vorteile der Cloud sind vielfältig. Es geht dabei sowohl um den besseren Service wie auch um die höhere Konkurrenzfähigkeit.

Das Informationszeitalter, in dem wir heute leben, zeichnet sich durch einen hohen Datenumsatz aus. Es sind interne wie auch externe Informationen, die über individuelle Systeme und spezielle Programme stetig ausgetauscht werden. Wie einfach, schnell und sicher der Zugriff auf die notwendigen Daten geschieht, bestimmt darüber, wie effizient, kundenorientiert und somit konkurrenzfähig das Unternehmen am Markt agieren kann. Eine der wichtigsten technischen Lösungen, die für eine hohe Konkurrenzfähigkeit sorgt, ist das Cloud Computing. Der Grund dafür sind die besonderen Vorteile der Cloud.

Die wichtigsten davon sind:

1. Die hohe Sicherheit durch die Nutzung eines guten Cloud-Anbieters

Die Aufgabe eines Cloud-Dienstleisters besteht darin, die Daten seiner Kunden stets nach modernsten technischen Standards aufzubewahren. Die Cloud-Anbieter investieren daher einen großen Anteil ihrer Einnahmen in die Sicherheit der verwendeten Systeme. Deshalb sind die in der Cloud hinterlegten Daten vor unbefugten Zugriffen – in den allermeisten Fällen – viel besser geschützt als auf den internen Servern des einzelnen Unternehmens.

Für die Cloud spricht zudem die Tatsache, dass ein Gutteil der Datendiebstähle von den Angestellten begangen wird. Werden die sensiblen Daten extern aufbewahrt, können solche Diebstähle in vielen Fällen verhindert – in jedem Fall bedeutend erschwert – werden.

Mit der Verlagerung der sicherheitsrelevanten Daten auf die Cloud-Server schützt das Unternehmen die wichtigen Daten deshalb in deutlich höherem Umfang, als es intern möglich gewesen wäre.

2. Die einfache Einhaltung gesetzlicher Sicherheitsbestimmungen durch den Einsatz der Cloud

Ein gut ausgewählter Cloud-Anbieter macht es für seine Kunden einfach, die gesetzlichen Sicherheitsbestimmungen zu erfüllen.

Der Grund dafür ist die moderne Verschlüsselungstechnik, mit der die guten Cloud-Anbieter arbeiten. Die Daten werden dabei bereits verschlüsselt empfangen, danach verschlüsselt aufbewahrt und anschließend ebenfalls verschlüsselt an den Kunden übermittelt. Damit wird stets sichergestellt, dass nur die befugten Personen, die über den passenden Entschlüsselungscode verfügen, die Daten einsehen können. Der Grad der Sicherheit kann dabei – bei manchen Cloud-Diensten – vom Kunden individuell eingestellt werden.

Durch den Einsatz der Cloud – und somit einer Verschlüsselungstechnologie auf der Höhe der Zeit – erfüllen die Unternehmen die geltenden gesetzlichen Sicherheitsbestimmungen und können somit jeder einschlägigen Prüfung sicher standhalten.

Vorteile der Cloud

Vorteile der Cloud

3. Die bedeutende Kostenreduktion durch den Einsatz der Cloud

Die Cloud hilft den Unternehmen, die laufenden geschäftlichen Ausgaben nachhaltig zu reduzieren. Es müssen keine teuren Server unterhalten und auch keine aufwendigen Backup-Systeme eingerichtet und regelmäßig gewartet werden.

Die qualifizierten IT-Fachkräfte können daher mit anderen Aufgaben betraut werden. Dies kann beispielsweise die technische Optimierung der Geschäftsabläufe sein. Die IT-Spezialisten können sich zudem um Erstellung neuer Programme oder Lösungen kümmern, die dem Unternehmen – kurz- oder langfristig – einen großen Vorteil bieten. Möglich ist außerdem auch die Entwicklung neuer Systeme, die das Kundenerlebnis verbessern und somit für eine stärkere Kundenbindung sorgen.

Die eingesparten Ausgaben bieten dem Unternehmen einen stabilen Freiraum für zukunftsweisende Investitionen, die den Betrieb stärken und somit seine Marktposition sichern.

4. Die leichte Budgetplanung mit der richtigen Cloud-Lösung

Durch eine große Auswahl der unterschiedlichen Cloud-Dienste ist es für das Unternehmen möglich, stets den exakt passenden Anbieter mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auszuwählen.

Auf diese Weise kann die Geschäftsführung vermeiden, für den Speicherplatz oder die Funktionen zahlen zu müssen, die das Unternehmen gar nicht benötigt. Somit bleiben selbst die vergleichsweise geringen Ausgaben, die für eine gute Cloud-Lösung anfallen, höchst überschaubar.

Das Management kann damit die anstehenden Ausgaben gut im Auge behalten und das Budget für die kommende Zeit genau planen.

5. Die hohe Flexibilität durch eine externe Cloud-Lösung

Wächst ein Unternehmen, passiert es schnell, dass größere Datenmengen untergebracht und verwaltet werden müssen.

Die neuen Server zu erwerben und neue Mitarbeiter einzustellen, die für die Betreuung der Anlagen erforderlich sind, kostet jedoch nicht nur das zusätzliche Geld. Es erfordert vor allem einen hohen organisatorischen Aufwand, der viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Will ein Unternehmen schnell auf die Änderungen des Marktes reagieren, ist die Cloud deshalb die beste Wahl, denn ein guter Cloud-Anbieter stellt sofort die zusätzliche Bandbreite und den benötigten Speicherplatz bereit.

Somit kann das Unternehmen stets flexibel auf die wechselnden Anforderungen des Marktes reagieren und schnell lukrative Aufträge annehmen, bei denen der Kunde eine rasche Ausführung erwartet.

6. Die große Mobilität durch einen modernen Cloud-Dienst

Das mobile Arbeiten ist zum Standard in der Geschäftswelt geworden. Es sind Außendienstmitarbeiter, die schnell und sicher auf die Produkt- oder Kundendaten zugreifen müssen. Es geht aber auch um größere Projekte, bei denen Mitarbeiter aus verschiedenen Standorten – womöglich sogar über Ländergrenzen hinweg – zusammenarbeiten.

Mit dem Cloud Computing ist der mobile Zugriff von jedem Ort aus einfach. Dabei werden die Daten gut verschlüsselt nur an die Personen herausgegeben, die diese Daten tatsächlich empfangen dürfen. Vor unbefugten Zugriffen bleibt der Betrieb geschützt.

Das Unternehmen profitiert dabei nicht nur durch eine flexible Organisationsstruktur und einen verbesserten Kundenservice. Es kann seinen Mitarbeitern zudem eine gute Work-Life-Balance bieten und auf diese Weise auf dem Arbeitsmarkt bestens qualifizierte und hoch motivierte Mitarbeiter für sich gewinnen.

 

Mehr zum Thema erfahren Sie unter:

Multi-Cloud – Wann ist ein Strategiewechsel sinnvoll

7. Fundierte Datenanalyse durch spezielle Cloud-Tools

Die über Zeiten angesammelten, großen Datenmengen beinhalten viele wertvolle Informationen. Diese liefern wichtige Einsichten über das bisherige Kundenverhalten. Daraus lassen sich Kundenerwartungen ableiten und sogar Umsatzprognosen erstellen. All dieses Wissen kann mit den richtigen Tools erschlossen werden.

Ein professioneller Cloud-Dienstleister bietet eine Reihe von integrierten Auswertungswerkzeugen, um die Informationen zuverlässig aufzuschlüsseln und das wertvolle Wissen zu gewinnen.

Das Management kann dann – auf der Basis der Informationen – fundierte Entscheidungen treffen, um die Kunden noch gezielter anzusprechen und die Effizienz des Unternehmens noch weiter zu erhöhen.

8. Eine zuverlässige Qualitätskontrolle durch eine zentrale Datenverwaltung in der Cloud

Die Qualität der Arbeit wie auch die Effizienz des gesamten Arbeitsprozesses kann durch eine unzureichende Berichtserstattung zwischen den Abteilungen stark beeinträchtigt werden.

Die Cloud erleichtert die Organisation der einzelnen Arbeitsprozesse erheblich. Der Grund dafür liegt darin, dass in der Cloud alle Dateien immer sicher an einem Ort gespeichert und in einem einheitlichen Format aufbewahrt werden. Jede einzelne Änderung und jeder Bearbeitungsschritt werden umgehend erfasst. Damit werden stets alle Daten auf dem neuesten Stand gehalten.

Das Unternehmen profitiert von der verbesserten Arbeitsorganisation, durch die sowohl die doppelte Bearbeitung wie auch das Speichern verschiedener Versionen einer Datei vermieden wird. Das erhöht die Qualität und die Effizienz des gesamten Arbeitsprozesses.

Vorteile der Cloud

Vorteile der Cloud

9. Eine zügige Datenwiederherstellung im Fall eines Serverausfalls

Selbst mit den besten Sicherheitsvorkehrungen kann ein interner Serverausfall nicht mit absoluter Sicherheit ausgeschlossen werden. Deshalb ist ein zuverlässiges, externes Backup-System sehr wichtig.

Für eine große Anzahl von Notfallszenarien, angefangen mit einfachen Stromausfällen bis hin zu mittelschweren Naturkatastrophen, bieten cloud-basierte Dienste ihren Kunden eine zügige Datenwiederherstellung.

Sind die Daten schnell wieder verfügbar, vermeidet das Unternehmen nicht nur die kostspieligen Ausfallzeiten und die damit verbundenen Produktivitätsverluste. Es zeigt seinen Kunden vielmehr, dass es als zukunftsgerichtetes Unternehmen ein zuverlässiger Geschäftspartner und Dienstleister ist. Dies verbessert bedeutend das Image und sorgt somit für eine stabile Marktposition.

10. Die Sicherheit vor Hardwareverlusten bei einem guten Anschluss an die Cloud

Es sind nicht nur die großen Ereignisse, die den laufenden Betrieb stark beeinträchtigen können. Auch kleine Zwischenfälle, wie beispielsweise Ausfall eines Arbeitsrechners oder Verlust eines Laptops, können sehr unangenehm werden, wenn die Daten auf den Endgeräten nicht gesichert waren.

Cloud Computing bietet ein automatisches Backup-System, mit dem alle Informationen immer zentral abgelegt und somit sicher aufbewahrt werden. Auf die Weise kosten die – auf Dauer unvermeidbaren – Hardwareausfälle das Unternehmen nur den Wiederbeschaffungswert der Geräte. Alle Daten können dann schnell und einfach auf die neuen Rechner übertragen werden.

Damit sorgt das Unternehmen für einen stets reibungslosen Geschäftsablauf und eine hohe Service-Qualität.

11. Die automatischen Software-Updates bei den professionellen Cloud-Dienstleistern

In einem laufenden Betrieb kann die Installation eines umfangreichen Systemupdates störend sein, denn die unangenehmen Unterbrechungen der Arbeitsabläufe lassen sich in solchen Fällen nur schwer vermeiden.

Zum Service eines gut ausgewählten Cloud-Dienstes gehört es, für regelmäßige, automatische Updates aller dazugehörigen Hard- und Software-Systeme zu sorgen.

Auf diese Weise kann das Unternehmen seine IT-Abteilung von aufwendigen, manuell durchzuführenden Aktualisierungen entlasten und somit Zeit und Personalkosten sparen.

Vorteile der Cloud

Vorteile der Cloud

12. Die Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit der Cloud-Lösungen

Die Nachhaltigkeit ist ein Begriff, auf den immer mehr Menschen einen großen Wert legen. Es gilt – im Großen wie im Kleinen – das Mögliche dazu beizutragen, um die Umwelt für die künftigen Generationen zu schonen. Für viele Geschäfts- und Privatkunden ist die Frage der Nachhaltigkeit deshalb ein ausschlaggebendes Kriterium, wenn es um die Auswahl des richtigen Vertragspartners geht.

Das Hosting bei einem virtuellen Cloud-Dienst ist umweltfreundlich. Anschaffung überflüssiger Hardware wird vermieden, die Menge an Papierabfällen bedeutend verringert und somit die gesamte Energieeffizienz des Betriebs stark verbessert.

Durch die nachhaltige Vorgehensweise kann das Unternehmen sein Engagement zeigen, sein Image unter umweltbewusster Kundschaft stärken und dadurch seinen Umsatz erhöhen.

Fazit

Der Einsatz moderner Cloud-Lösungen bietet dem Unternehmen erhebliche Vorteile. Die Cloud erhöht die Sicherheit, verbessert die Effizienz und sorgt damit für einen erheblichen Wettbewerbsvorteil auf dem hart umkämpften Markt.

Um diese Vorteile optimal nutzen zu können, ist neben der Auswahl des richtigen Cloud-Anbieters auch die Optimierung der dazugehörigen Arbeitsprozesse von entscheidender Bedeutung. Es ist deshalb zu empfehlen, bei der Umstellung auf die Cloud, sich für einen professionellen Digitalisierungsexperten zu entscheiden, der die Herausforderungen der digitalen Transformation kennt und mit diesen gut umzugehen weiß.

Autor: Assia Geiersbach, Kompetenzteam-Digital, https://www.kompetenzteam-digital.com/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.